Menu
 

Nur wenige Kilometer südöstlich von Peschiera del Garda, ein Stück im Hinterland des Südufers des Gardasees, befindet sich etwas außerhalb der kleinen Stadt Villafranca di Verona das Museo Nicolis.

Die geschichtliche Entwicklung von Mechanik, Technik und Mobilität

Ein echtes Kleinod für die Freunde der geschichtlichen Entwicklung von Mechanik, Technik und Mobilität – ganz besonders in Sachen Automobile. Als Besucher erhält man hier einen mehr als nur interessanten Einblick in die Historie der technischen Entwicklung des 19. und des 20. Jahrhunderts. Das Museo Nicolis genießt einen guten Ruf, der weit über die Region hinausgeht – so sind an normalen Wochentagen meist auch Schulklassen hier anzutreffen, denen das Museum und dessen Exponate als Referenzpunkt zu jenen Lerninhalten dient, die im Unterricht behandelt werden (z. B. die Geschichte der Industrialisierung in Europa und ihre technischen Folgen).

Museo Nicolis - Informationen

Viale Guglielmo Marconi 2

25019 Sirmione (BS)

Museo Nicolis - Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: von 10:00 - 18:00 Uhr

Museo Nicolis - Eintrittspreise

Erwachsene: 10 €

Ermäßigt (Kinder unter 6 Jahre, Erwachsene über 60 Jahre): 10 €

Kinder (6 - 10 jahre): 4 €

Schul- und Jugendgruppen (Bitte vorher anmelden): 6 €

Die Entwicklungsgeschichte des Motorrads und des Fahrrads

Wie man sieht: das Museo Nicolis umfasst weit mehr als ausschließlich die Behandlung von Themen wie dem des Automobils (das dennoch einen nicht gerade kleinen Teil der Sammlung ausmacht). Auch, wenn die Geschichte der Mobilität vor allem die Geschichte von Fortbewegungsmitteln ist und dieser im Museum eine bedeutende Rolle zukommt, so steht neben dem Auto auch die Entwicklungsgeschichte des Motorrads und – natürlich – des Fahrrads im Fokus. Das gilt ebenfalls für die Geschichte des Fliegens und wie der Mensch diesem Traum über die Jahrzehnte und Jahrhunderte immer näher gekommen ist. Das Hauptaugenmerk liegt dabei aber stets auf den technischen Hintergründen, die dabei wichtig gewesen sind. Aus diesem Grunde werden im Museo Nicolis beispielsweise auch Motoren ausgestellt und somit jener Prozess gezeigt, der dazu führte, dass diese immer ausgefeilter und leistungsstärker geworden sind.

Der technische Fortschritt

Doch nicht nur in Sachen Fortbewegung weiß das Haus dank seiner Ausstellungsstücke zu überzeugen. Denn der technische Fortschritt hat ja auch vor anderen Bereichen nicht Halt gemacht. Das würdigt das Museo Nicolis durch eine Vielzahl an Exponaten im Bereich der Musikinstrumente, der Fotoapparate und Kameras und der Schreibmaschinen. Sowohl die nackte Zahl an Ausstellungsstücken, aber auch die große Vielfalt an Exponaten macht diese Sammlung zu einer beachtlichen Schau. Wer als Besucher in das Museum kommt, erhält somit einen tiefen Einblick in die Geschichte des technischen Fortschritts der letzten 200 Jahre. Ebenfalls großartig ist allerdings auch das Gebäude, in dem das Museo Nicolis untergebracht ist: eine tolle Konstruktion ganz aus Glas und Stahl, die den ausgestellten Stücken noch einmal einen anderen, glänzenden Rahmen gibt.

Museo Nicolis - weiterführende Links

Weitere Informationen zum Museo Nicolis gibt es hier auf der offiziellen Seite.

Kultur am Gardasee - weitere Tipps

Kultur am Gardasee

Hier finden Sie noch mehr interessante Tipps: Kultur am Gardasee


Pin It

Weitere Ausflugstipps finden Sie in unserer Rubrik  Gardasee Ausflugstipps

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben