Menu
 
Zoos am Gardasee

Für Familien mit Kindern bieten die Zoos am Gardasee eine unterhaltsame Abwechslung. Besonders die größeren Anlagen mit Safari-Park und Naturpark sind für einen Familien-Ausflug gut geeignet. Dort können Urlauber mit ihren Kindern den ganzen Tag verbringen und viele seltene Tierarten beobachten: vom kleinen Panda bis zum Leoparden und den Löwen, Giraffen und Nashörnern leben im Safari-Park viele afrikanische Tierarten. Dazu gibt es am Gardasee spezielle Zoos mit bestimmten Tierarten und Besucher können dort seltene Tiere aus nächster Nähe beobachten. Auch der klassische Tierpark ist am Gardasee angesiedelt und Urlauber erleben auf einem Rundgang die bunte Vielfalt der Tierwelt.

Safaripark mit Zoo

Parco Natura VivaSafaripark Parco Natura Viva in Bussolengo

Im Südosten des Gardasees befindet sich ein großflächiger Safaripark mit Zoo. Nur wenige Kilometer von Lazise entfernt liegt in Bussolengo diese weiträumige Parkanlage. Im Auto fahren Besucher durch den 7 Kilometer langen Safari-Park, der mit zahlreichen exotischen Tieren bewohnt ist. Hier begegnet man Antilopen, Nilpferden und Zebras und vielen afrikanischen oder heimischen Vogelarten. Auf dieser Anlage leben die Tiere in einer sehr naturnahen Umgebung und Besucher können in sicherer Entfernung die Tierherden bestaunen (Löwenrudel unter Bäumen, Zebras beim Grasen).

Der benachbarte Tierpark ist für Fußgänger zugänglich und auf einem Rundgang wird die große Artenvielfalt präsentiert. So gibt es einen Bereich mit Affen, das Gehege mit dem riesigen Wisent und das Vivarium mit Kaimanen und Schlangen. Besucher können hier Tiere aus allen Kontinenten beobachten und die verschiedenen Bereiche sind sehr abwechslungsreich. Insgesamt leben über 700 Tiere in dieser gut gepflegten Parkanlage.

Neben der gegenwärtigen Tierwelt präsentiert die Parkanlage auch die urzeitliche Artenvielfalt. So sind im Dinosaurierpark urzeitliche Tiere als maßstabsgerechte Rekonstruktionen ausgestellt: vom Säbelzahntiger bis zum Stegosaurus gibt es zahlreiche Nachbildungen. Besonders der Größenvergleich ist beeindruckend, wenn Besucher durch den Parcours wandern und direkt vor den Urtieren stehen.

Hier finden mehr Informationen zu dem Safaripark Parco Natura Viva in Bussolengo

Tierpark am Gardasee

Bär im Tierpark in BergamoBär im Tierpark in Bergamo

Im Umland von Gardasee empfiehlt sich der Tierpark in Bergamo (80 Kilometer nordwestlich von Desenzano). Mit über 120 Tierarten hat der Park sehr unterschiedliche Bewohner und Besucher können vom Alligator bis zum Känguru und den Flamingos eine bunte Tierwelt beobachten. Im Zoo gibt es verschiedene Themen-Bereichen: die Savanne mit Zebras und Nashörnern, die weitläufige Oase für den Gepard, der tropische Dschungel mit exotischen Tieren, das Tropenhaus mit Riesenschildkröten sowie ein rekonstruierter Korallenatoll. Zu den Hauptattraktionen zählen die weißen Bengal-Tiger, eine sehr seltene Tierart vom indischen Subkontinent.

Zoos mit speziellen Tierarten

Im nördlichen Trient können Urlauber im Freigehege den seltenen Braunbär beobachten. Oberhalb von Arco liegt im 60 Kilometer entfernten Spormaggiore der Adamello-Brenta Nationalpark. Mit über 600 Quadratkilometern gehört der mit Berghängen, Tälern und Wäldern ausgestattete Nationalpark zu den größten Anlagen in Norditalien. Am Stadtrand in Albare Plan della Fontana geht’s zum Wildtierpark von Spormaggiore und Tierfreunde können hier die seltenen Alpen-Braunbären bestaunen. Im natürlich bewaldeten Freigehege leben über 40 Braunbären, darunter auch einige Jungtiere. Außerdem können Besucher von den Aussichtsplattformen das Freigehege mit den Wölfen beobachten. Neben diesen seltenen Tierarten leben im Nationalpark vor allem Rothirsche, Rehe, Gämse und der Steinbock. Am Besucherzentrum im Valle di Non werden in der Hauptsaison naturkundliche Führungen angeboten und der Park ist mit Wanderwegen gut ausgeschildert.

Das Reptiland

Reptiland in Riva del GardaReptiland in Riva del Garda

In Riva del Garda am Nordufer des Gardasees gibt es den passenden Zoo für Fans von Reptilien und Spinnen: das Reptiland. Der Zoo befindet sich in der städtischen Kunstgalerie und präsentiert Schlangen aus verschiedenen Kontinenten- von der Grünen Mamba bis zur Python gibt es im Reptiland zahlreiche Schlangenarten. Auch die Vielfalt der Spinnarten ist beeindruckend und der Zoo präsentiert verschiedene Vogelspinnen. Außerdem werden Skorpione, Geckos, Schmetterlinge und eine umfassende Insektensammlung gezeigt.

Hier finden mehr Informationen zu dem Reptiland in Riva del Garda

Infos für den Zoo-Besuch

Im Safari-Park sollten Besucher nur im geschlossenen Auto durch die Anlage fahren (keine Caprios). In den Wildtierparks sollten Touristen auf den ausgeschilderten Wanderwegen bleiben und nicht durch die Seitentäler wandern. Im Besucherzentrum sind Lagepläne ausgelegt. Bei den Eintrittskarten bieten einige Zoos günstige Familientickets, die allerdings nur wochentags gelten (nicht am Wochenende). Dies gilt ebenso für Reisegruppen. Bei den Öffnungszeiten gibt es größere Unterschiede und bei schlechtem Wetter kann die Zooleitung früher schließen. Für das leibliche Wohl haben die größeren Anlagen Restaurants oder eine Cafeteria.


Pin It

Weitere interessante Artikel aus dem Gardasee Verzeichnis

  • Shopping am Gardasee

    Der Gardasee bietet mit seinen zahlreichen Ortschaften viele Möglichkeiten zum Shopping. Besonders beliebt sind die Feinkostläden mit lokalen Spezialitäten wie ...

  • Tauchen am Gardasee

    Wer die Unterwasserwelt des Gardasees erkunden möchte, trifft an vielen Stellen auf unterschiedliche Tauchgründe. Von den vielen Fischarten und den Felsgrotten ...

  • Strände am Gardasee

    Der Gardasee bietet eine Vielzahl von Stränden und Urlauber finden hier viele Möglichkeiten zum Baden, Surfen oder Segeln. Hier können Familien mit ihren Kinder...

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben