Menu
 
Centomiglia

Meist am zweiten Wochenende im September findet in Bogliaco, einem Teilort von Gargnano, am Westufer des Gardasees ein besonderes Highlight statt. Im Luftzug der am See herrschenden Winde – die Ora aus südlicher Richtung und der Vento, der von Norden her weht – knattern dann samstags und sonntags die Segel draußen in den Gewässern vor Bogliaco. Diese international geachtete Regatta zählt weltweit zu den größten und wichtigsten ihrer Art, die auf einem Binnengewässer stattfindet. Beinahe überflüssig ist es dementsprechend, zu erwähnen, dass die „Centomiglia“ – zu Deutsch die hundert Meilen – die größte Regatta auf dem Gardasee ist. Das Ufer säumen viele Tausend Schaulustige, es gibt jede Menge Buden mit Speisen und Getränken – und bei meist optimalen Bedingungen unter blauem Himmel ein echtes Spektakel zu erleben. Denn es gibt sogar drei verschiedene Regatten zu beobachten: neben der traditionsreichen „Centomiglia“ auch die beiden Wettfahrten „Multicento“ (für Kata- und Trimarane) sowie die „CentoPeople“, bei der es nicht um den Rausch der Geschwindigkeit geht, sondern um den Spaß am Segelsport.

Teilnehmen dürfen vier unterschiedliche Bootstypen

2014 wird die „Centomiglia“ bereits zum 64. Mal ausgetragen werden, und teilnehmen dürfen vier unterschiedliche Bootstypen: Einrumpfboote, Monotyp-Yachten, Kajütenboote und Yachten der Klasse Maxilibera. Von Bogliaco aus führt die Strecke erst einmal in Richtung Norden, den relativ warmen Hauch des Südwinds Ora also von achtern kommend. Je nach Bootstyp schippern die Segler bis Navene, das etwa 20 Kilometer südlich des Nordostzipfels des Gardasees am Ostufer liegt. Die anderen Bootsklassen fahren bis Torbole, das sich im nordöstlichen Winkel des Sees befindet. Den zweiten Teil der Strecke müssen alle Klassen befahren – aus Norden kommend vorbei an Bogliaco, hinunter bis nach Desenzano und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Neben der Centomiglia gibt es noch weitere Regatten

Daneben existieren auf dem See im Rahmen der „Centomiglia“ zwei weitere Regatten: die „Multicento“ und die „CentoPeople“. Bei Erstgenannter treten Katamarane vom Typ Volvo Extreme 40 gegeneinander an sowie ein paar kleinere Typen. Die angenehmste Atmosphäre herrscht bei der „CentoPeople“. Denn nicht die Jagd nach Geschwindigkeiten und Toppplatzierungen steht dabei im Vordergrund. Kreuzfahrt- und Sportyachten besegeln dabei das in der Sonne glitzernde Blau des Gardasees, für die Teilnehmer soll dabei eindeutig der Spaß im Vordergrund stehen. Es wird nicht gewertet, wer als Erster oder als Letzter das Ziel erreicht, was dieser Regatta einen sehr entspannten Charakter verleiht. Die Veranstalter verlosen unter den Teilnehmern dann Reisen in schöne Segelgebiete. Wer sich also vorstellen kann, im Spätsommer an den auch dann noch wunderschönen Gardasee zu fahren, sollte zumindest einen Besuch bei der „Centomiglia“ einplanen. Er wird es auf keinen Fall bereuen.

Centomiglia - Termine

Mitte September

Centomiglia - weiterführende Links

Informationen zur Centomiglia gibt es hier auf der offiziellen Seite.


Pin It

Hier finden Sie weitere  Gardasee Veranstaltungen

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben