Menu
 
Strände am Gardasee

Der Gardasee bietet eine Vielzahl von Stränden und Urlauber finden hier viele Möglichkeiten zum Baden, Surfen oder Segeln. Hier können Familien mit ihren Kindern baden und Wassersportler haben an bestimmten Uferzonen beste Windverhältnisse. Dabei bieten die Strände mit vollausgebauter Infrastruktur bis zu den kleinen Uferzonen an Buchten und Badeinseln eine große Vielfalt. Je nach Bedarf und Vorliebe können Urlauber den passenden Strand auswählen oder man erkundet die verschiedenen Uferzonen am Gardasee.

Während der Hochsaison zwischen Juni und August liegt die Wassertemperatur bei angenehmen 19 Grad und auch im September können Touristen im Gardasee baden. Im nördlichen Teil sind die Windverhältnisse für Wassersportler gut geeignet, während der Süden viele windstille Strandabschnitte bietet. Außerdem sind die Wassertemperaturen im südlichen Gardasee um 1 – 2 Grad höher als im Norden.

Strände für Familien

Strand in Riva del GardaStrand in Riva del Garda

Im Norden bietet der Gardasee in Riva del Garda größere Strände mit Liegewiesen und Spielplätzen. Besonders der Strand Spiaggia Sabbioni ist sehr familienfreundlich: Spielgeräte und Rutschen sind in Ufernähe aufgebaut und die nächsten Straßen sind durch weite Grünflächen abgeschirmt. So können sich die kleinsten Badegäste ungestört bewegen und die Strandcafes sorgen für das leibliche Wohl.

Nur wenige Kilometer südlich von Riva befinden sich in Limone einige familienfreundliche Strände. Am Spiaggia Grostrol gibt es viele schattige Bereiche und der Strand ist mit Bars, Restaurants und Eiscafes gut ausgestattet und man kann alle Läden zu Fuß erreichen.

Im südöstlichen Teil des Gardasees lockt der Strand La Quercia von Lazise viele Urlauber mit Kindern. Denn hier können die kleinen und großen Badegäste an einem riesigen Sandstrand den Strandurlaub genießen. Vom Stadtkern ist dieser Strand nur wenige Gehminuten entfernt und Touristen können in der nahegelegenen Altstadt shoppen und speisen.

Strände für Aktive: Surfen und Kiten

Im Norden des Gardasees gibt es viele gute Strände für Surfer, die vor allem östlich von Riva und Torbole unterwegs sind. Hier sind zahlreiche Surfschulen angesiedelt und Urlauber können hier die komplette Ausrüstung ausleihen. Als eines der besten Surferreviere Europas bietet der nördliche Teil ideale Windbedingungen: während am Vormittag vor allem Surfanfänger die geringen Windstärken nutzen, sind die Profis erst ab mittags auf dem See. Dann bewirken die heranströmenden Luftmassen bis zu 6 Windstärken und Surfer können über die Wellenberge springen. In Riva ist der sogenannte Pinienstrand, der Spiaggia die Pini, bei Surfern bekannt.

Am Ostufer bieten einige Strände zwischen Malcesine und Brenzone ebenso gute Möglichkeiten fürs Surfen. Auch hier können Aktive die entsprechende Ausrüstung ausleihen und in beiden Ortschaften gibt es Surfschulen. In Malcesine ist der Strand Val di Sogno bei Surfern beliebt und in Brenzone nutzen viele Aktive den Strand von Castelletto.

Das Kiten wird auch auf dem Gardasee gerne praktiziert, allerdings gibt es im nördlichen Teil einige Einschränkungen. Hier dürfen Kite-Surfer nur im Herbst und im Winter ganztägig den See nutzen. Im Sommer ist das Kiten nur in den späten Abendstunden erlaubt. Dafür können Kite-Surfer die gleichen Strände wie die Windsurfer nutzen.

Volleyball und andere Sportarten am Strand

Strand am Westufer des GardaseesStrand am Westufer des Gardasees

Neben den Wassersportarten gibt es auch an den Stränden des Gardasees die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung.

In Gargnano am Westufer bietet der Spiaggia Parco Pubblico Fontanella eine gute Ausstattung für Aktive. Hier können Urlauber den Volleyball-Platz nutzen oder Tischtennis spielen. Weiter nördlich in Limone sind die Strände Spiaggia Tifu und Spiaggia Foce ebenfalls mit Beach-Volleyball Plätzen ausgestattet. Und im Süden findet man in Desenzano am Porto di Rivoltella entsprechende Plätze fürs Volleyball.

Musik am Strand

Wer das lebendige Strandleben mit Musik bevorzugt, wird auch am Gardasee die passenden Strandabschnitte finden. So gibt es am Strand von Porto Rivoltella, bei Desenzano, im Sommer regelmäßig Beach-Partys. Auch der Golden Beach in Desenzano veranstaltet Partys und die Disco ist während der Hochsaison geöffnet. Im nördlichen Gardasee finden am Strand der Pinien, dem Spiaggia dei Pini, regelmäßig Musikabende statt. Und der Lido Beach Holiday in Bardolino ist ein bekannter Treffpunkt für junge Leute und die Disco hat einen Indoor- und einen Outdoor-Bereich mit Restaurant.

Strände für Entdecker und Naturfreunde

In Limone am Westufer bietet der Strand Tifu eine sehr üppige Vegetation mit vielen Bäumen. Auch der Cola Beach wirkt mit den ufernahen Bäumen und den Felswänden sehr urwüchsig. In den nahegelegenen Olivenhainen können Wanderer die Umgebung erkunden und den Ausblick auf den See genießen.

Campione del Garda liegt nur wenige Kilometer südlich von Limone und zählt zu den (noch) unbekannten Ortschaften am Gardasee. Der flache Sandstrand an der Campinganlage hat weitläufige Wiesen und die über 300 Meter hohen Steilwände sind sehr imposant. Im Hinterland von Campione gibt es ausgeschilderte Wanderwege und die Höhenlagen ermöglichen einen tollen Ausblick auf die einzigartige Landschaft.


Pin It

Weitere interessante Artikel aus dem Gardasee Verzeichnis

  • Shopping am Gardasee

    Der Gardasee bietet mit seinen zahlreichen Ortschaften viele Möglichkeiten zum Shopping. Besonders beliebt sind die Feinkostläden mit lokalen Spezialitäten wie ...

  • Tauchen am Gardasee

    Wer die Unterwasserwelt des Gardasees erkunden möchte, trifft an vielen Stellen auf unterschiedliche Tauchgründe. Von den vielen Fischarten und den Felsgrotten ...

  • Strände am Gardasee

    Der Gardasee bietet eine Vielzahl von Stränden und Urlauber finden hier viele Möglichkeiten zum Baden, Surfen oder Segeln. Hier können Familien mit ihren Kinder...

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben