Menu
 

Die kleine Ortschaft Colà di Lazise ist nur rund vier Kilometer von Lazise entfernt. Im östlichen Teil des venetischen Hinterlandes begrüßt Colà seine Besucher und präsentiert sich als charmanter Touristenmagnet, dessen Ambiente Reisende in hier ansässigen Bars hautnah spüren können.

Ein Flair, das jeden verzaubert

Doch Cola di Lazise ist noch wesentlich mehr. Der Gardasee ist zum Greifen nah und die vielfältigen Parkanlagen verleihen Cola di Lazise ein Ambiente, das keinen kalt lässt. Es ist einfach wunderbar, durch diesen malerischen Ort zu spazieren und in gepflegten Gartenanlagen den Anblick der Villa Da Sacco zu genießen. Die Villa Minascalchi aus dem 18. Jahrhundert ist ein weiteres Exempel der beeindruckenden Architektur, die ganz Colà säumt – ebenso wie die Kirche San Giorgio Martire. Dieses Gotteshaus erweist sich mit seinen neuklassizistischen Stilelementen als echter Blickfang. Zugleich ist die Kirche San Giorgio Martire das mit Abstand größte Gotteshaus aus ganz Colà.

Die Kirche Madonna della Neve und ein großes Volksfest

Das ungekrönte Highlight unter den Gotteshäusern von Cola di Lazise ist jedoch die Kirche Madonna della Neve. Dieser Bau aus dem 16. Jahrhundert thront in Colà malerisch auf einem kleinen Hügel, der von einer Allee aus Zypressen umringt ist. Es ist ein Erlebnis, das innere Kirchenschiff mit seinen verzierten Hängegewölben zu bewundern. Auch die mittelalterliche Holzfigur der Jungfrau Maria mit ihrem Kind ist ein Höhepunkt dieses Kirchbaus. Einmal im Jahr widmet die Ortschaft dieser Madonna della Neve ein Volksfest, auf dem in dem Städtchen bis zum Morgengrauen gefeiert wird. Während sich Tanzwütige aller Generationen bei diesem Volksfest auf der Tanzfläche vereinen, werden im Rahmen des Festes regionale Spezialitäten serviert. Den Abschluss dieses Volksfestes bildet jeweils ein packendes Feuerwerk, das den Himmel in ein Lichtermeer verwandelt.

Ein Thermalbad mit vollem Verwöhnprogramm

All diese Attraktionen werden in Cola di Lazise nur noch von der 13 Hektar großen Parkanlage Villa dei Cedri übertroffen. Allerdings ist es nicht die Parkanlage an sich, die die Besucher magisch anzieht, sondern die darin befindliche Therme. Diesem Thermalbad mit einer Fläche von 5.000 Quadratmetern entspringt etwa 37 Grad heißes Thermalwasser. Die gesamte Anlage bietet mit ihrem großen See Entspannung pur, da sich Besucher bei Unterwassermassagen oder einer Grotte mit Unterwassermassagen verwöhnen lassen können. Der Springbrunnen, die Bar und das Thermalschwimmbad sind weitere Highlights dieses Thermalbades, das über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist. Einen Exkurs in diese Verwöhnoase können Besucher nur noch mit einem Spaziergang entlang der idyllischen Weinstraße von Cola di Lazise krönen.


Pin It

Hier finden Sie alle Urlaubsorte am See:  Gardasee Orte

  • Bardolino am Gardasee
    Der Weinort Bardolino - quicklebendig und spritzig Schon Vergil und Catull haben die Schönheit des Gardasees besungen - die Römer badeten gerne hier, a...
  • San Zeno di Montagna am Gar...
    Der Balkon über dem Gardasee Wenn es einen Ort wie San Zeno di Montagna nicht schon geben würde, man müsste ihn direkt planen und erbauen – so traumhaft ist es...
  • Sirmione am Gardasee
    Der Ort Sirmione am Gardasee gilt als eine der romantischsten Städte am See. Sirmione erstreckt sich am Südufer des größten italienischen Binnengewässers auf...

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben