Menu
 
Hundestrand am Gardasee

Für Hundefreunde gibt es am Gardasee extra eingerichtete Strände, die zum gemeinsamen Badeurlaub einladen. Dort können Hundehalter mit ihren Vierbeinern im See baden und die Infrastruktur ist auf die Bedürfnisse der Hunde eingerichtet: so gibt es Wasserstellen, schattige Plätze unter Bäumen, Spielflächen und weitläufige Promenaden.

An den öffentlichen Stränden gibt es diverse Einschränkungen, die vor allem das Badeverbot von Hunden betreffen. Auch an bestimmten Zeiten dürfen Hundehalter mit ihren Vierbeinern nicht an den Strand und können in vielen Fällen nur in den frühen Morgenstunden oder am Abend spazieren gehen. Dagegen bieten die Hundestrände maximale Bewegungsfreiheit und Touristen können dort gemeinsam mit ihrem Hund den Strandurlaub verbringen.

Baden mit Hund

Hund beim Baden im GardaseeCocker Spaniel beim Baden im Gardasee

In Peschiera am Südzipfel gibt es den größten Hundestrand am Gardasee. Auf einer Fläche von über 1 000 Quadratmetern bietet der Spiaggia di Bracco Baldo verschiedene Bereiche für Mensch und Tier: schattenspendende Bäume, Liegestühle und Sonnenschirme am Strand, Plätze mit Wassernäpfen und Hundefutter, Toiletten und Duschen (auch speziell für Hunde). Hier können Urlauber mit Hund am 3 Kilometer langen Strand spazieren gehen und im Wasser baden. Am Strand gibt es eine Leinenpflicht, während Hunde im Wasser natürlich ohne Leine baden. Der Strand ist kostenpflichtig und auch für das Equipment gibt es eine Gebühr (Sonnenschirme, Liegestühle). Die Hundebetten sind kostenlos. Der Hundestrand von Peschiera liegt in San Benedetto zwischen den Ortsteilen Fornaci und Bergamini.

In Toscolano-Maderno am Westufer des Gardasees gibt es einen kostenlosen Hundestrand. Auch die Ausleihe der Sonnenschirme ist gratis und der 700 Meter lange Uferabschnitt ist eingezäunt. Tagsüber müssen Urlauber ihre Hunde anleinen, erst abends ab 19 Uhr haben die Vierbeiner volle Bewegungsfreiheit. Dagegen ist das Baden für Hunde ganztägig erlaubt. Den Hundestrand Riva Granda findet man am Ortsausgang in Richtung Gargnano und in direkter Nähe befindet sich der alte Hafen von Toscolano.

Südlich von Toscalano gibt es im größeren Salo die nächste Badestelle für Hunde. Hier gehört der entsprechende Bereich zum öffentlichen Strand der Via Tavine und auf 500 Metern gibt es Wasserstellen und Parkbänke. Die Benutzung ist kostenlos und der Zugang ist zu jeder Uhrzeit möglich. Salo gehört mit 11 000 Einwohnern zu den größten Ortschaften am Gardasee und ist ein beliebter Badeort.

Im benachbarten Manerba del Garda gibt es ebenfalls ein Hundestrand, der während der Hauptsaison immer vormittags und nachmittags geöffnet ist. Der Strand befindet sich am Fluss Rio D’Avigo und der Eintritt in die umzäunte Uferzone ist kostenlos.

Öffentliche Strände

Hund am GardaseeSpaziergang mit Hund am Gardasee

Einige öffentliche Strände haben gesonderte Bereiche und Uferzonen für Hunde. Allerdings dürfen Hunde dort nicht ins Wasser und auch die Leinenpflicht sollte man beachten.

In Malcesine am Ostufer sind Hunde an der Badebucht von Val di Sogno erlaubt. Auch im Ortsteil Campagnola dürfen Urlauber mit ihrem vierbeinigen Begleiter an den Strand.

In Lazise am südöstlichen Gardasee sind die öffentlichen Strände ebenfalls für Hundefreunde geöffnet. Nördlich des Hafens befindet sich der größte Strand von Lazise und Hunde müssen hier angeleint sein. Außerdem gibt es nördlich von Lazise in Richtung Bardolino mehrere öffentliche Badestellen.

Im südwestlich gelegenen Desenzano ist nur der Strand am Hafen von Rivoltella für Hunde zugänglich. Nördlich von Desenzano sind einige Strände in Moniga für Hundefreunde geöffnet. An der Via Mazzane und an der Via Preara können Urlauber mit Hunden an den Uferzonen spazieren gehen.

Strandregeln für Hundefreunde

Die öffentlichen Strände haben gekennzeichnete Uferzonen für Hunde und auf den Hinweisschildern sind nähere Infos zu erkennen (Leinenpflicht, Maulkorbpflicht). An den ausgewiesenen Hundestränden haben die Vierbeiner mehr Bewegungsfreiheit- allerdings gibt es auch hier Strandregeln. So haben die Privatstrände für Hunde, wie der Hundestrand von Peschiera, eigene Regeln und Urlauber erhalten dort am Eingang ein entsprechendes Faltblatt. Nach Möglichkeit sollten Hunde am Umgang mit Kleinkindern gewöhnt sein, damit alle Badegäste den Strandurlaub ausgiebig genießen können.


Pin It

Weitere interessante Artikel aus dem Gardasee Verzeichnis

  • Shopping am Gardasee

    Der Gardasee bietet mit seinen zahlreichen Ortschaften viele Möglichkeiten zum Shopping. Besonders beliebt sind die Feinkostläden mit lokalen Spezialitäten wie ...

  • Tauchen am Gardasee

    Wer die Unterwasserwelt des Gardasees erkunden möchte, trifft an vielen Stellen auf unterschiedliche Tauchgründe. Von den vielen Fischarten und den Felsgrotten ...

  • Strände am Gardasee

    Der Gardasee bietet eine Vielzahl von Stränden und Urlauber finden hier viele Möglichkeiten zum Baden, Surfen oder Segeln. Hier können Familien mit ihren Kinder...

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben