Menu
 
Golfen am Gardasee

Profis und Anfänger des Golfsports können am Gardasee eines der zahlreichen Golfplätze aufsuchen. Vom 18-Loch Golfplatz im amerikanischen Stil bis zum Golfplatz mit Seeblick bietet der Gardasee eine abwechslungsreiche Auswahl. Besonders die landschaftlich einbezogenen Golfanlagen sind sehr beliebt und Urlauber haben während der Golfrunde einen guten Ausblick auf die Natur. Dazu gibt es die passende Infrastruktur mit Clubhaus, Restaurant, Bar und einer Verleihstation mit Golfsets, Trolley und Golfcar.

Aufgrund des milden Klimas sind die meisten Plätze am Gardasee ganzjährig geöffnet und Golfspieler können auch im Urlaub den Golfsport genießen. Viele Anlagen befinden sich im Süden des Sees und sind mit dem Auto gut erreichbar.

Golfen am Westufer

Golfball

Der Golfplatz Arzaga zählt zu den größten Anlagen am Gardasee. Im Südwesten des Sees liegt Arzaga im Hinterland von Moniga und Padenghe in Calvagese della Riviera (Provinz Brescia). Die Anlage besteht aus einem 18-Loch und einem 9-Loch Golfplatz und je nach Bedarf kann man auch alle 27 Löcher spielen. Mit Teichen, Hügeln und dem Schloss Arzaga aus dem 15. Jahrhundert ist die weitläufige Anlage inmitten der Natur sehr reizvoll. Beide Golfplätze sind gut gepflegt und die Anlage ist mit Bunkern, Wasserflächen und breiten Fairways abwechslungsreich gestaltet. Eine insgesamt sportlich anspruchsvolle Golfanlage mit aufwändig gestalteten Landschaftszonen. Zur Infrastruktur gehören ein Restaurant, eine Bar und Tennisplätze.

Bei Toscolano-Maderno liegt der älteste Golfplatz vom Gardasee. Der 18-Loch Platz ist in einem grünen Tal angesiedelt und die Anhöhen ermöglichen einen Ausblick auf den See. Auf den Plätzen geht’s über Faiways und Bunkern zum Putten und nach dem Spiel lockt das Clubhaus mit Restaurant und Terrasse. Wer anderweitig entspannen möchte, kann auf der Anlage das Schwimmbad aufsuchen.

Im Hinterland von Moniga, in Soiano del Lago, liegt der Platz Gardagolf. Der 27-Loch Platz ist landschaftlich aufwändig gestaltet und wirkt mit den Zypressen und Olivenbäumen sehr mediterran. Der Championship-Course ist sehr weitläufig und wird vor allem von Profis gespielt. Im Clubhaus können die Golfspieler das Restaurant oder das Cafe besuchen.

Golfen im Süden des Gardasees

Südlich von Sirmione und Desenzano finden Golfspieler in San Vigilio eine 110 Hektar große Anlage. Dort gibt es einen 27-Loch Platz und ein Kurzplatz mit 9 Löchern. Beide Plätze liegen inmitten der Hügellandschaft und das Gelände ist mit Wasserhindernissen und Bunkern gestaltet. Die langen Bahnen und weitläufigen Plätze sind für weite Abschläge bestens geeignet. Neben der gastronomischen Infrastruktur aus Restaurant und Bar bietet die Anlage diverse Sportplätze: Fußballplatz mit Kunstrasen, Tennisplätze, Beach-Volleyball und eine Platzanlage für Fußball-Golf.

Bei Peschiera gibt es für Anfänger des Golfsports eine passende Golfanlage. So bietet der 18-Loch Platz breite Fairways, die sehr gut gepflegt sind. Mit den vielen Hügeln, Wasserflächen und den glatt gemähten Grün ist das präzise Golfspielen gefragt. Auf dem Driving Range können Anfänger den Abschlag üben und auf 16 Boxen trainieren.

Golfen am Ostufer

Golfer

Nördlich von Garda können Golfspieler beim Abschlag den Blick auf den See genießen. In Ufernähe befindet sich ein 18-Loch-Meisterschaftsplatz mit Olivenbäumen und Zypressen. Wegen der weitläufigen Anlage sollten Golfspieler ein Cart bestellen oder lange Fußmärsche einplanen. Wer seine Fähigkeiten mit anderen Spielern messen möchte, kann an den Turnieren teilnehmen. Für Anfänger des Golfsports gibt es einen 9-Loch Platz und eine Driving Range.

Südöstlich vom Gardasee liegt in Sommacampagna zwischen Peschiera und Verona ein gut gepflegter Golfplatz. Die Anlage ist mit vielen Bäumen und welligen Hügeln sehr anspruchsvoll und die Bahnen sind abwechselnd schmal oder weitläufig angelegt. Auf dem 18-Loch Platz können Anfänger und Profis gleichermaßen trainieren.

Tipps fürs Golfen am Gardasee

Auf den Golfplätzen rund um den Gardasee werden Saisonpreise verlangt. Die Hauptsaison beginnt bereits im März und endet im Oktober und Golfspieler müssen in diesem Zeitraum einen höheren Tarif bezahlen. In der Nebensaison sind die Tarife deutlich günstiger und auch unter der Woche sind die Preise niedriger als am Wochenende. Viele Golfplätze verlangen einen Club-Ausweis und Gäste sind jederzeit willkommen. Wer seinen Hund mitbringen möchte, muss seinen Begleiter anleinen. Einige Golfplätze sind für Hunde tabu und bei Turnieren dürfen Hunde ohnehin nicht auf den Platz. Für eine bessere Vorbereitung sollten Urlauber rechtzeitig reservieren.


Pin It

Weitere interessante Artikel aus dem Gardasee Verzeichnis

  • Shopping am Gardasee

    Der Gardasee bietet mit seinen zahlreichen Ortschaften viele Möglichkeiten zum Shopping. Besonders beliebt sind die Feinkostläden mit lokalen Spezialitäten wie ...

  • Tauchen am Gardasee

    Wer die Unterwasserwelt des Gardasees erkunden möchte, trifft an vielen Stellen auf unterschiedliche Tauchgründe. Von den vielen Fischarten und den Felsgrotten ...

  • Strände am Gardasee

    Der Gardasee bietet eine Vielzahl von Stränden und Urlauber finden hier viele Möglichkeiten zum Baden, Surfen oder Segeln. Hier können Familien mit ihren Kinder...

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben