Menu
 
Familienurlaub am Gardasee

Für Familien gibt es am Gardasee eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. Von den Naturparks bis zu den Freizeit-Anlagen und den Burgfesten bietet der Gardasee ein vielfältiges Programm. Dort können Familien mit ihren Kindern unterschiedliche Aktivitäten planen: so gibt es einen Kletter-Park für die kleinen Nachwuchs-Kletterer, Wassersportler können im Aquapark das riesige Erlebnisbad besuchen und die Naturparks bieten naturkundliche Rundgänge für Kinder an.

Neben den speziellen Anlagen können Familien mit Kindern auch die Strände aufsuchen. Besonders im Süden des Gardasees gibt es größere Strandabschnitte, die eine passende Infrastruktur haben. Zudem bieten größere Hotels und die Ferienanlagen großräumige Bereiche mit Sportplätzen und Spielecken.

Freizeitparks am Gardasee

Gardaland FreizeitparkGardaland Freizeitpark

Der größte Freizeitpark vom Gardasee liegt in Castelnuovo del Garda: Gardaland. Nur wenige Kilometer von Peschiera am Südost-Ufer können Familien in diesem riesigen Freizeitpark den ganzen Tag verbringen. Von der Achterbahn bis zur Wildwasserbahn gibt es hier mehr als 30 Fahrgestelle. Mit der aufwendigen Parkgestaltung wirkt das Gardaland wie Disneyland und inmitten der Anlage gibt es einen Vulkan, ein versunkenes Inselreich und einen riesigen Berg. Für das leibliche Wohl gibt es Restaurants, Snackbars und Cafes.

Nördlich von Gardaland können Familien im Caneva Aquapark den Badespaß in vollen Zügen genießen. Denn in Lazise bietet der Park eine umfangreiche Anlage mit Wasserrutschbahnen, Wellenbad und Pool. Die Aufbauten sind für jedes Badevergnügen geeignet: spiralförmige Rutschen, Rohrrutschen und größere Schwimmbecken. Für die kleinen Badegäste gibt es ein größeres Plantschbecken mit Piratenschiff und die Eltern können am Sandstrand entspannen.

Wer eine Reise ins Mittelalter erleben möchte, kann mit der Familie das Medieval Times besuchen. In einer nachgebauten Burg werden Rittershows geboten und Familien speisen im riesigen Festsaal. In der Arena gibt es ein Ritterturnier mit vielen Spezial-Effekten.

Ein Abenteuerpark für Kletterer gibt es in San Zeno di Montagna am Ostufer. Hier im Hinterland von Torri del Benaco lockt der Jungle Adventure Park mit verschiedenen Routen: über Seilbrücken, Lianen und Kletternetzen führen die Abenteuerpfade mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen über das gesamte Parkgelände. Die Besucher erhalten vor Ort eine komplette Ausrüstung und werden von den Mitarbeitern betreut.

Naturparks am Gardasee

Parco delle Cascate di MolinaParco delle Cascate di Molina

Für Familien mit Kindern bietet der Gardasee zahlreiche Naturparks, die zum Entdecken und Wandern einladen. Im Süden des Sees finden Urlauber im Parco Giardino Sigurta nahe Valeggio sul Mincio eine riesige Parkanlage mit Seen, Bächen und vielen exotischen Pflanzen. Mit den vielen verschiedenen Bäumen und den weitläufigen Wiesen wirkt der See sehr malerisch.

Der Parco delle Cascate di Molina ist ein urwüchsiger Park mit Wasserfällen, Wäldern und Schluchten. Abseits des Gardasees liegt dieser Park im östlichen Hinterland und bietet Naturfreunden zahlreiche Wanderwege. Je nach Vorliebe können Familien verschiedene Pfade wählen: so gibt es Wege durch den Wasserfallpark, Routen übers Bergmassiv oder Trampelpfade durch den Wald. Familien mit Kindern sollten hier festes Schuhwerk tragen.

Badespaß für Familien am Gardasee

Neben den Stränden am See gibt es auch diverse Wasserparks, die für Familien geeignet sind. So bietet der Parco Acquatico Cavour in Valeggio sul Mincio eine umfangreiche Anlage mit Rutschen und Wasserlagunen. Auch der benachbarte Aquapark Altomincio ist mit Wasserrutschen, Lagunen und Grotten vielfältig ausgestattet und Familien können hier auch die Sportplätze nutzen. In Desenzano gibt es einen weiteren Wasserpark, das Waterland Le Ninfee. Dort können Kinder unter Aufsicht baden und für Erwachsene gibt es im Lagunen-Bereich eine Ruhezone. Neben dem Wasserpark mit Schwimmbecken und Rutschen befindet sich eine Parkanlage mit Imbiss und Eisdielen.

Freilichtmuseen für Familien

Eines der bekanntesten Freilichtmuseen ist das Pfahlbautendorf in Molina am Ledrosee. Nur wenige Kilometer östlich von Riva findet man diesen kleinen Binnensee mit den Überresten aus einem 4 000 Jahre alten Dorf. Das Freilichtmuseum bietet ein Kinderprogramm und die kleinsten Museumsgäste lernen hier unter Anleitung die Herstellung von Werkzeugen und das Flechten von Körben.

Der Gardasee bietet für Familien mit Kindern ein vielfältiges Programm aus Freizeitparks, Naturparks und den abwechslungsreichen Erlebnisbädern.


Pin It

Weitere interessante Artikel aus dem Gardasee Verzeichnis

  • Shopping am Gardasee

    Der Gardasee bietet mit seinen zahlreichen Ortschaften viele Möglichkeiten zum Shopping. Besonders beliebt sind die Feinkostläden mit lokalen Spezialitäten wie ...

  • Tauchen am Gardasee

    Wer die Unterwasserwelt des Gardasees erkunden möchte, trifft an vielen Stellen auf unterschiedliche Tauchgründe. Von den vielen Fischarten und den Felsgrotten ...

  • Strände am Gardasee

    Der Gardasee bietet eine Vielzahl von Stränden und Urlauber finden hier viele Möglichkeiten zum Baden, Surfen oder Segeln. Hier können Familien mit ihren Kinder...

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben