Menu
 
Baden am Gardasee

Für Badegäste gibt es am Gardasee zahlreiche Orte und Badestellen, um ein erfrischendes Bad inmitten der einzigartigen Naturlandschaft zu genießen. So bietet der Gardasee viele Buchten und kleinere Strände, die mit Holzstegen oder einer Mole in den See führen. Die Badesaison beginnt im Juni und noch bis Ende September sind die Wassertemperaturen mit 18 Grad sehr angenehm. Im Norden des Gardasees ist die Wassertemperatur um 1 bis 2 Grad kälter als im südlichen Teil. Als Gebirgssee sind die Wassertemperaturen in den Frühlingsmonaten April und Mai mit 10 – 12 Grad sehr niedrig, auch wenn es tagsüber bereits über 20 Grad warm ist.

Die Badestellen sind am Gardasee sehr unterschiedlich geprägt: von Stränden mit Liegewiesen und Bäumen, schmalen Uferzonen an malerischen Buchten bis hin zu den klassischen Kiesstränden ist die Auswahl sehr vielfältig.

Zum Baden an kleinen Buchten

Badende Kinder am GardaseeBadende Kinder am Gardasee

Zwischen Brenzone und Malcesine bietet das Ostufer des Gardasees einige Badestellen, die landschaftlich reizvoll an kleinen Buchten liegen. So bietet der Strand von Val di Sogno, südlich von Malcesine, eine schöne Badebucht. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist das „Traumhafte Tal“ besonders attraktiv: so können Badegäste an der halbkreisförmigen Bucht zu den vorgelagerten Inseln schwimmen. Auch die Uferzonen sind sehr gepflegt und Urlauber können hier Sonnenschirme und Liegen ausleihen.

In Brenzone werden Urlauber an verschiedenen Badestellen fündig. In den Ortsteilen Assenza, Castelletto, Porto und Magnano sind die Uferzonen an kleinen Buchten gelegen.

Im Norden des Gardasees befindet sich in Nago-Torbole ein kleiner Naturstrand, der unweit vom Stadtzentrum entfernt ist. Hier können Badeurlauber abseits der Massenstrände relaxen und die Natur genießen.

Auch im Süden finden Badegäste viele kleine Buchten, die zum Baden und Sonnen gut geeignet sind. In der Nähe der Halbinsel Sirmione gibt es in Santa Maria di Lugano einige Sandstrände und Touristen können in windgeschützten Buchten baden und schwimmen.

Badestellen zum Sonnen und Schwimmen

Badende Kinder am GardaseeBadende Kinder am Gardasee

Am Gardasee gibt es auch größere Strandabschnitte mit Liegewiesen, die jeder Badegast vor oder nach dem Sprung ins Wasser zum Entspannen nutzen kann. Besonders in Riva del Garda haben die Strände Spiaggia Sabbioni und Spiaggia dei Pini größere Liegewiesen mit Bäumen, die ausreichend Schatten spenden. Alle Strände befinden sich an einer Bucht und die Badestellen liegen östlich vom Stadtzentrum.

In Bardolino können Urlauber am Strand von Passeggiata Rivalunga die kostenfreien Badestellen aufsuchen. Direkt an der Uferpromenade ist eine Liegewiese angelegt und Touristen können hier Sonnenbaden, Schwimmen und Spazieren gehen.

In Arco bietet der Hauptstrand, der Lido di Arco, eine sehr abwechslungsreiche Uferzone mit Landzungen, Buchten und einer weitläufigen Wiese. Wegen der guten Windverhältnisse sind hier auch Surfer und Segler unterwegs.

Badestellen mit besonders breiten Stränden finden Urlauber in Lazise im Südosten des Gardasees. Am dortigen Küstenabschnitt gibt es zahlreiche Badestellen und viele Strände gehören zu den anliegenden Campingplätzen. Für die Badenutzung sollte man sich vorher mit dem Campingbetreiber einigen.

Badestellen mit Infrastruktur

Als touristische Hochburg haben die größeren Badestellen am Gardasee eine gute Infrastruktur. Neben den sanitären Anlagen sind viele Strände auch mit Sportplätzen ausgestattet und Aktive können Volleyball spielen oder per Tretboot die Umgebung auf dem Wasser erkunden. Zudem verleihen viele kostenpflichtige Badestellen auch das passende Equipment fürs Relaxen und man erhält vor Ort Sonnenschirme und Sonnenliegen.

In Limone im nordwestlichen Teil des Gardasees sind die Badestellen mit einer sehr umfangreichen Infrastruktur ausgerüstet: hier gibt es Bars, Eisdielen, Restaurants, ein Bootsverleih und diverse Sportplätze. Die meisten Badestellen sind zudem frei zugänglich und Touristen können an der Promenade die anliegenden Einkaufszonen besuchen.

In Garda liegt das (kostenpflichtige) Strandbad „Baia delle Sirene“ an einem Park mit Olivenbäumen, Alleen und weitläufigen Grünflächen. Die Badestellen bestehen aus einem schmalen Kiesstrand und Urlauber können hier baden und vom Liegestuhl die Berglandschaft genießen.

Der Gardasee bietet vielfältige Badestellen und Touristen können auch per Boot mitten auf dem Wasser ankern und baden. Von den gut ausgebauten Stränden bis zu den kleinen Badebuchten haben Badegäste eine große Auswahl.

Baderegeln

BadeverbotBadeverbot am Gardasee

An einigen Stränden und Uferzonen verweisen Schilder auf eventuelle Badeverbote. Dies betrifft beispielsweise den Uferbereich an der Mündung des Sarca, dem nördlichen Zufluss zwischen Arco und Torbole. Hier ist die Strömung sehr stark und es kam in den letzten Jahren zu Unfällen. Aufgrund des Fährverkehrs und der Sportsegler sollte jeder Schwimmer den regen Schiffsverkehr beachten. Prinzipiell hat die Schifffahrt immer Vorfahrt und Badetouristen sollten eventuelle Badeverbote beachten.

Solche Regeln sind ebenso zu respektieren wie das Verbot für Hunde. Einige Strände haben ausgeschilderte Bereiche für Hundefreunde und an einzelnen Badestellen gibt es eine Leinenpflicht.

Freunde der Freikörperkultur werden am Gardasee keine ausgeschilderten Strandabschnitte finden. In Italien ist FKK absolut tabu und kann mit Geldstrafen geahndet werden.

Aufgrund der vielen Kiesstände ist festes Schuhwerk angebracht und Badelatschen sind auch für Kleinkinder sinnvoll. Denn auch der See-Untergrund ist sehr steinig und mit den richtigen Sandalen genießen auch die kleinsten Badegäste das Bad im Gardasee.


Pin It

Weitere interessante Artikel aus dem Gardasee Verzeichnis

  • Shopping am Gardasee

    Der Gardasee bietet mit seinen zahlreichen Ortschaften viele Möglichkeiten zum Shopping. Besonders beliebt sind die Feinkostläden mit lokalen Spezialitäten wie ...

  • Tauchen am Gardasee

    Wer die Unterwasserwelt des Gardasees erkunden möchte, trifft an vielen Stellen auf unterschiedliche Tauchgründe. Von den vielen Fischarten und den Felsgrotten ...

  • Strände am Gardasee

    Der Gardasee bietet eine Vielzahl von Stränden und Urlauber finden hier viele Möglichkeiten zum Baden, Surfen oder Segeln. Hier können Familien mit ihren Kinder...

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben