Menu
 

Monte Baldo

Reisen zum Monte Baldo führen zu einem der schönsten Gebirgszüge der Gardaseeberge. Der Monte Baldo ist ein rund 30 Kilometer langer Bergrücken zwischen dem Fluss Etsch und dem Gardasee, dessen größte Erhebungen bis zu 2.200 Meter in die Höhe ragen. Beeindruckend ist der Anblick vom Auf und Ab dieser Gebirgsregion, zu der von Malcesine sogar eine Seilbahn bis zu den höchsten Spitzen führt. Aber auch auf Wanderungen per pedes können aktive Menschen den Monte Baldo erkunden.

Ein Paradies für Radfahrer, Wanderer und Gleitschirmflieger

Monte Baldo – dieser Anziehungspunkt zieht Kletterer, Wanderer und Radfahrer gleichermaßen in den Bann. Vor allem Mountainbiker verschlägt es immer wieder in die Gebirgsregion, um die hier vorhandenen Schotterpisten als Downhillstrecken zu nutzen. Da der Gebirgszug über die Seilbahn so einfach erreichbar ist und eine Höhendifferenz von knapp 1.700 Metern zum Landeplatz in Malcesine aufweist, eignet sich der Monte Baldo auch hervorragend zum Gleitschirmfliegen. Die Aussicht über das Gebirge und den Gardasee, den Gleitschirmflieger ab dem Startplatz inmitten des Gebirges genießen können, ist einfach atemberaubend.

Monte Baldo Aussicht auf den Gardasee

Monte Baldo Informationen

Provinz:   
Verona und Trentino
Höhe: 2200m
Gipfel: Monte Altissimo di Nago, Cima del Longino, Cima delle Pozzette , Cima Valdritta, Punta Telegrafo

Europas größter botanischer Garten

Zur Winterzeit ist der Monte Baldo ein beliebtes Ziel von Wintersportlern, die ‚Europas größten botanischen Garten’ erobern. Diesen Ruf verdient der Hausberg des Gardasees völlig zu Recht – ist die Pflanzenvielfalt der Alpen in beinahe einzigartiger Weise mit mediterraner Flora vermischt. Das Besondere an der Naturlandschaft des Monte Baldo ist, dass die Gipfel dieses Bergrückens zur Eiszeit über die Gletscher ragten. Durch diese Lage hat sich am Monte Baldo eine Pflanzenwelt entwickelt, die passionierte Botaniker nur selten hautnah erblicken. Unter den rund 600 Pflanzenarten gedeihen neben farbenprächtigen Orchideen sogar fleischfressende Pflanzen. Außerdem treffen Felsenglockenblumen und Steineichen am Monte Baldo Lorbeer, Enzian und Trollblumen.

Umliegende Dörfer bieten interessante Einblicke in das Leben vor Ort

Die Hänge der Bergkette sind mit kleinen Dörfern gesäumt, die malerisch von Wiesen und Wäldern umgeben sind. Diese Dörfchen sind die perfekten Ausflugsziele, um den Gardasee von seiner urtümlichsten Seite ins Visier zu nehmen. Fernab des massentouristischen Trubels widmen sich die Einheimischen der Landwirtschaft, der Viehzucht und der Milchverarbeitung. Diese Milchverarbeitung spielt zudem in der regionalen Küche eine bedeutende Rolle, da Käse als eine der köstlichsten Gardasee-Spezialitäten bekannt ist. Ebenso lohnt es sich, in einem der Bergrestaurants einzukehren und köstliche Trüffel, Kastanien, Pilze oder Wildfleisch zu genießen. Gestärkt mit einer oder mehrerer dieser Delikatessen sollten es sich die Besucher des Monte Baldo nicht nehmen lassen, die weitere Umgebung dieses Bergrückens zu erkunden. Naturparks wie der Gardesana Orientale oder der Nationalpark Parco della Lessinia in Valpolicella befinden sich in unmittelbarer Nähe. Hier sollten sich Besucher nicht wundern, auf tierische Raritäten wie die grüngoldene Smaragdeidechse, einen Feuersalamander oder den leuchtend blauen Eisvogel zu treffen.

Seilbahnen am Monte Baldo:

Funivia Malcesine-Monte Baldo

Öffnungszeiten von 8 - 18 Uhr alle 30 Minuten

Sesselift Prà Alpesina

Öffnungszeiten von 9 - 13 Uhr und von 14.00 bis 18.00Uhr

 

Aktuelle Fahrpläne und Tarife und Informationen zu den Seilbahnen am Monte Baldo gibt es auf
http://funiviedelbaldo.it/de/fahrplane-und-tarife/

Weitere Tipps - Freizeit am Gardasee

Freizeit am Gardasee

Hier finden Sie noch mehr interessante Tipps für Ihre Freizeit am Gardasee


Pin It

Weitere Ausflugstipps finden Sie in unserer Rubrik  Gardasee Ausflugstipps

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben